Portraits

"Nah ran!" heißt das Motto der Portraitfotografie, denn die Individualität eines Menschen zeigt sich am ausgeprägtesten in seinem Gesicht.

Ob klassiscDie kleinsten zu fotografieren macht viel Spaß und ist ziemlich anstrengend ;-)h oder extravagant, das A und O der Portrait-Technik liegt in der gelungenen Begegnung zwischen dem Fotografen und seinem Modell. Die Kunst hierbei ist es, ein Zwiegespräch zu führen, und zwar über die Kamera, um reizvolle und fantasieanregende Einblicke in den "Spiegel der Seele" eines Modells zu bekommen.

Gestalterische Aspekte wie Beleuchtung und Bildkomposition spielen bei dieser Art von Fotografie eine große Rolle. Die spezifischen Wirkungen von direktem und indirektem Gegen-, Seiten-, Streif- und Frontallicht können zum konzentrierten Fotografieren anregen und die Bandbreite menschlicher Ausdrucksmöglichkeiten unterstreichen.